Der CBR-Versuch - California Bearing Ratio

Der dynamische CBR-Versuch (California Bearing Ratio) wird im Labor an gestörten Proben durchgeführt, bei denen das Größtkorn 22 mm und der Überkornanteil in der Regel nicht mehr als 50% beträgt. Dieser Versuch kann alternativ zum statischen CBR-Versuch nach Technischer Prüfvorschrift für Boden und Fels im Straßenbau (TP BF - StB Teil B 7.1 [1]) angewandt werden. Er wird vor allem wegen des geringen Zeitaufwandes als Schnellprüfmethode im Rahmen der Eigenüberwachungsprüfungen zur Produktionssteuerung bei der Herstellung von Mineralstoffgemischen aus Stahlwerkschlacke benutzt. Vorteilhaft gegenüber dem CBR - Versuch nach TP BF - StB Teil B 7.1 [1] ist der Wegfall des Belastungsrahmens und der zugehörigen statischen Belastungsvorrichtung.

Der CBR - Wert

Der dynamische CBR - Wert ist ein komplexer Festigkeitskennwert, der von der Festigkeit, der Kornform, der Frostbeständigkeit und der Kornrauhigkeit des Einzel-korns; der Kornzusammensetzung, des Gehaltes an Feinanteilen, des Wassergehaltes und der Verdichtung des Mineralstoffgemisches abhängt.

Er dient z. B. zur Beurteilung der Frostempfindlichkeit oder zur Einschätzung der Befahrbarkeit und Verdichtbarkeit sowie der Tragfähigkeit der eingebauten Mineralstoffgemische.

Dynamischer CBR Laborversuch
Dynamischer CBR Laborversuch
Dynamischer CBR Feldversuch
Dynamischer CBR Feldversuch

Der CBR - Versuch

Der dynamische CBR - Versuch kann alternativ zum statischen CBR-Versuch nach Technischer Prüfvorschrift für Boden und Fels im Straßenbau, TP BF - StB Teil B 7.1 [1] angewandt werden. Er wird vor allem wegen des geringen Zeitaufwandes als Schnellprüfmethode im Rahmen der Eigenüberwachungsprüfungen zur Produktionssteuerung bei der Herstellung von Mineralstoffgemischen benutzt. Vorteilhaft gegenüber dem CBR - Versuch nach TP BF - StB Teil B 7.1 [1] ist der Wegfall des Belastungsrahmens und der zugehörigen statischen Belastungsvorrichtung (Druckprüfmaschine)